Vosne-Romanée

Vosne-Romanée

Vosne-Romanée ist ein schillernder Name in der internationalen Weinwelt! In dieser Gemeinde liegen viele prestigeträchtige Grand-Cru-Lagen wie Richebourg, La Tâche, Romanée St. Vivant, La Romanée und La Romanée-Conti. Die Lage La Grande Rue, direkt zwischen La Tache und Romanée-Conti, wurde 1992 ebenfalls in den Grand Cru Status erhoben.

Die Premier Cru lagen Vôsne sind ebenso berühmt wie herausragend. Die Appellation und der Name Vôsne-Romanée darf nur für die Bezeichnung von Pinot Noir Weinen benutzt werden.

Wie kann man die Weine Vôsne charakterisieren?

Das faszinierendste ist sicherlich die feine edle Kirschfrucht (je nach Erzeuger verwoben mit dem noblen zurückhaltenden Holz der örtlichen Fassküfer, worauf die ganze Welt sonst keinen Zugriff hat). Vôsne-Weine können regelrecht mit ihrer Frucht strahlen, sie bleibt immer gezügelt, straff und kühl. Die zweite sehr typische Charakteristik von Vôsne ist die einzigartige würzige Note. Man kann es als Mix aus asiatischen Gewürzen erkennen, etwa Gewürznelken, Sternanise, weißem Pfeffer, Koriandersamen und Zimt. Weitere Aromen wie etwa Veilchen können sich hinzugesellen.

Je nach Ausbauart können grüne würzige Noten von der Vergärung mit ganzen unentrappten Trauben (whole bunch, sans erafflage) in Erscheinung treten.

Mit der Reife können gerade bei Vôsne-Weinen aus reifen Jahrgängen Aromen von Tomatenmark und Soyasauce auftreten. Am Gaumen führt das zu herrlicher Komplexität mit der Frucht und den Gewürzen. Manchmal glaube ich, dass einige der großen Pinots aus dem Burgund den Geschmackstyp „Umami“ ansprechen (wie ja auchTomatenmark und Soyasauce) und das darin der Erfolg der Weine auf der gesamten Welt liegt.

Es stehen keine Produkte entsprechend der Auswahl bereit.